Hans Bender

De la Wikipedia, enciclopedia liberă
Salt la: Navigare, căutare
Hans Bender
Eva Zippel, 097.jpg
Hans Bender
Date personale
Născut 1 iulie 1919
Mühlhausen, Germania Germania
Decedat (95 de ani) Modificați la Wikidata
Köln, Germania Modificați la Wikidata
Naționalitate german
Cetățenie Germania Modificați la Wikidata
Ocupație poet, romancier, eseist, redactor, editor
Limbi limba germană  Modificați la Wikidata
Activitatea literară
Activ ca scriitor din 1950
Subiecte poezia și proza contemporană
Operă de debut Fremde soll vorüber sein. Versuri
Note
Premii Ordinul de Merit al Republicii Federale Germania în grad de Ofițer[*]
Ordinul de Merit al Republicii Federale Germania în grad de Ofițer[*]  Modificați la Wikidata

Hans Bender (n. 1 iulie 1919, Mühlhausen) este un scriitor și editor german.

Viața și opera[modificare | modificare sursă]

Din 1951, Hans Bender a scris numeroase cărți de poezie și proză. A publicat de asemenea revista de poezie Akzente (1953 - 1980) și seriile de antologii de poeți germani contemporani (1955-1988). Este membru a Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Academia Germană pentru Știință și Literatură).

Hans Bender trăiește în Köln.

Cărți publicate (selecție)[modificare | modificare sursă]

Versuri[modificare | modificare sursă]

  • Wie es kommen wird. Meine Vierzeiler (2009).
  • Ritus der Wiederkehr (2006).
  • Verweilen, gehen. Gedichte in vier Zeilen (2003).
  • Nachmittag, Ende September (2000).
  • schwarz auf weiß (1998).
  • Lyrische Biographie (1957).
  • Fremde soll vorüber sein (1951).

Proză[modificare | modificare sursă]

  • Der Hund von Torcello. 32 Geschichten (1969, 2007).
  • Am Ufer sitzen. Aufzeichnungen (2006).
  • Wunschkost, roman (1959, 2004).
  • Jene Trauben des Zeuxis. Aufzeichnungen (2002).
  • Wie die Linien meiner Hand. Aufzeichnungen (1999).
  • Die Orte, die Stunden. Aufzeichnungen (1992).
  • Eine Sache wie die Liebe, roman (1954, 1959, 1991, 1994).
  • Postkarten aus Rom (1989).
  • Bruderherz, Erzählungen (1987).
  • Aufzeichnungen einiger Tage (1971).
  • Einer von ihnen. Aufzeichnungen einiger Tage (1979).
  • Die Wölfe kommen zurück. Sieben Kurzgeschichten (1965).
  • Worte, Bilder, Menschen. Geschichten, Roman, Berichte, Aufsätze (1969).
  • Programm und Prosa der jungen deutschen Schriftsteller (1967).
  • Mit dem Postschiff. 24 Geschichten (1962).
  • Wölfe und Tauben, Erzählungen (1957).
  • Die Hostie. Vier Stories (1953).

Editura (selecție)[modificare | modificare sursă]

  • Jahresring. Beiträge zur deutschen Literatur und Kunst der Gegenwart (1962-1989).
  • Was sind das für Zeiten. Deutschsprachige Gedichte der achtziger Jahre (1988).
  • Deutsche Gedichte 1930-1960 (1983).
  • Geschichten aus dem 2. Weltkrieg (1983)
  • Akzente. Zeitschrift für Literatur (1953-1980).
  • In diesem Lande leben wir. Deutsche Gedichte der Gegenwart (1978).
  • Widerspiel. Deutsche Lyrik seit 1945 (1961).
  • Mein Gedicht ist mein Messer. Lyriker zu ihren Gedichten (1955).

Distincții[modificare | modificare sursă]

  • 2006: Christian Ferber-Ehrengabe der Deutschen Schillerstiftung von 1859
  • 2005: Bundesverdienstkreuz 1. Klasse
  • 2000: Kölner Kulturpreis des Buchhauses Gonski
  • 1996: Verleihung des Professorentitels durch das Land Nordrhein-Westfalen
  • 1994: Ehrenbürgerschaft der Gemeinde Mühlhausen/Kraichgau
  • 1989: Wilhelm-Hausenstein-Ehrung
  • 1988: Kunstpreis des Landes Rheinland-Pfalz
  • 1987: Ehrengast der Villa Massimo/Rom
  • 1986: Ehrendoktor der Universität Köln
  • 1984: Jahresstipendium des Landes Baden-Württemberg
  • 1973: Premio Calabria
  • 1961: Förderpreis des Kulturkreises im BDI
  • 1957: Kurzgeschichtenpreis der Süddeutschen Zeitung

de Lucrări de prezentare a scriitorului[modificare | modificare sursă]

  • Theo Breuer, Neunzig werden. Hans Bender zum Geburtstag am 1. Juli 2009
  • Theo Breuer: Hans Bender, in: T.B., Aus dem Hinterland. Lyrik nach 2000. Edition YE, Sistig/Eifel 2005.
  • Michael Ertz: Der Schriftsteller Hans Bender und der Kraichgau. In: Kraichgau. Beiträge zur Landschafts- und Heimatforschung, Folge 14, 1995, S. 253-264.
  • Hans-Rüdiger Schwab (ed..), Literatur als Heimat. Hans Bender zu Ehren, Braun, Karlsruhe 1994.

Legături externe[modificare | modificare sursă]